Backgammon Meister

Backgammon Aufbau und Regeln

Nach der Backgammon Aufstellung steht das Spielbrett zwischen den Spielern. Jeder Spieler hat ein inneres Feld und ein äußeres Feld auf dem Backgammon Spielbrett. Es gibt zwei Farben (Dunkel/Hell) und das Ziel des Spieles ist es, alle eigenen Spielsteine auf seiner Seite herauszuwürfeln, bevor dies der Gegener mit seinen Steinen tut. Das Spiel Backgammon ist verwandt mit Tavli oder Tavla und hat hierfür die gleiche Grundaufstellung bzw. Startaufstellung der Blots.

Welche Fachbegriffe sollte man bei Backgammon kennen?

Die beiden Felder sind durch die sogenannte Bar getrennt. Die einzelnen „Spitzen“ (Spielfelder) werden haufig auch mit dem englischen Wort „Point“ bezeichnet. Es gibt mehrere Steine, ein einzelner Stein auf einer Spitze wird als „Blot“ (Schandfleck) bezeichnet. Er kann nämlich vom Gegner geschlagen und auf die Bar gesetzt werden.

Darstellung Backgammonspielbrett
Anordnung der Steine: Backgammon Aufbau und Aufstellung

Sie haben bereits Erfahrung im Backgammon Spielen und möchten gegen echte Gegner online spielen? Sie kennen die Regeln und suchen ebenbürtige Gegner?

Jetzt online Backgammon gegen echte Gegner spielen

  • Die Spielsteine werden wie in der obigen Abbildung dargestellt in ihre Grundposition gebracht.
  • Die Zugrichtung von Weiß ist in Richtung des inneren weißen Feldes 19-24 (von oben rechts nach unten rechts durch-numeriert).
  • Die Zugrichtung von Schwarz ist in Richtung des schwarzen inneren Feldes 6 -1.

Backgammon Regeln und Spielziel

Nach der Tavla oder Backgammon Aufstellung werden die Spielzüge durch die gewürfelte Augenzahl von zwei Würfeln bestimmt. Jeder Spieler ist bestrebt, alle seine 15 Steine nach Umlauf der Spielbrettspitzen im eigenen Feld. auch Heimfeld genannt, zu versammeln, um sie dann von dort aus dem Spiel hinaus zu würfeln. Weiß von dem eigenen inneren Feld mil den Spitzen 19 – 24 ins Aus, Schwarz von dem eigenen inneren Feld mit den Spitzen 6 -1 ins Aus. Der Spieler gewinnt, welcher dies zuerst geschafft hat. Hierbei gibt es unterschiedliche Methoden und Taktiken um den Gegener an dem Ziel zu hindern.

Tavli vs Backgammon Regeln

Die Regeln bei einem normalen Backgammon Spiel unterscheiden sich trotz der gleichen Aufstellung mit Tavli stark. So gibt es bei Tavli 3 Runden, welche unterschiedliche Regeln beinhalten: Portes, Plakato und Fevga. Portes ist hierbei die Runde, welche die meisten Ähnlichkeiten mit Backgammon hat, mit folgenden Unterschiedlichkeiten:

  • Es gibt keinen Dopplungswürfel (64er Würfel)
  • In der Auszählung gibt es kein Backgammon (3 Punkte), jedoch einen Punkt für einen einfachen Sieg und und zwei Punkte wenn der Gegner noch alle Steine auf dem Feld hat
  • Statt den ersten Zug mit dem Anfangswurf zu ziehen, welche den Startspieler bestimmt, wird bei Tavli erneut gewürfelt

Backgammon Aufstellung & Spielausstattung

Für den Backgammon Start und das Set up benötigt man ein Spielbrett, bspw. in einem Backgammon Koffer, Fünfzehn helle und fünfzehn dunkle Spielsteine (Blots), Zwei Paar Augenwürfel sowie einen Dopplungs-Würfel. Die Anordning, Aufstellung, bzw. der Aufbau von Backgammon sieht bei der Grundaufstellung/Startaufstellung wie folgt aus:

Backgammon Aufbau
Backgammon Aufbau und Startaufstellung

Mit dem Dopplungs-Würfel/ Verdopplungswürfel kann der Einsatz wahrend des Backgammon Spiels jeweils verdoppelt werden. Die Zahlen auf diesem Würfel zeigen die Steigerungsmöglichkeit von 2-fach bis 64-fach. Hat zwei Würfel und keinen Backgammon Koffer, so besteht auch die Möglichkeit ein Feld und die Spielsteine auszudrucken und das Spielfeld selber zu basteln (DIY Backgammon). Backgammon Koffer sind jedoch auch bereits recht günstig online bestellbar.

Sie möchten den Dopplungswürfel einmal gegen echte Gegner um Backgammon um Geld einsetzen? In Onlineplattformen zum Backgammon Spielen haben Sie hierfür die Möglichkeit.

Jetzt online bei Backgammon anmelden und gegen echte Gegner spielen

Der Dopplungs-Würfel – die Funktionsweise

Backgammon Dopplungswürfel
Dopplungswürfel

Das Angebot zur Verdopplung kann jeweils der Spieler, der am Zug ist, vor dem Würfeln machen. Hierbei wird der Einsatz verdoppelt – wenn man um Punkte spielt kann man dies so lange machen, bis die maximale Punktzahl erreicht ist. In der Regel sollte man als Spieler nur dann den Dopplungswürfel nutzen, wenn man sich zu dem Zeitpunkt des Angebots über die eigenen Chancen bewusst ist – bspw. wenn man davon ausgeht, dass man das Spiel gewinnt. Um die Chance zu maximieren, dass der gegnerische Spieler das Angebot annimmt, darf im Gegenzug die Chancenverteilung jedoch auch nicht zu extrem sein.

Das Dopplung-Angebot zurückweisen

Wird das Angebot zurückgewiesen, verliert der Gegner sofort das Spiel und zahlt den bestehenden Einsatz zum Zeitpunkt der Zurückweisung. Das Spiel ist beendet und ein neues Spiel kann beginnen. Steht man selber in der Position das Dopplungsangebot anzunehmen, so gilt abzuwägen ob man das Spiel noch gewinnen kann, oder wie hoch die Chancen stehen das Spiel zu verlieren.

Dopplungs-Angebot Annahme

Nimmt man die Verdopplung an, so ist man als nächstes an der Reihe, wenn es darum geht zu verdoppeln. Wird das Angebot angenommen, kommt der Dopplungs-Würfel (beginnend mit der zwei) als Spielstandsanzeiger auf die Bar. Ein weiteres Verdopplungsangebot kann jedoch nur der Spieler machen, der das Vorangegangene akzeptiert hat. Diese Machtposition sollte man sich als Spieler immer bewusst machen, sowohl als derjenige Spieler, der den Würfel initial ausspielt, als auch als Spieler, welche das Angebot annimmt. Ab dem nächsten Zug, kann somit der Spieler, welcher den Dopplungswürfel angenommen hat wiederum diesen ausspielen, sofern die Spiellage aus seiner Sicht positiv erscheint.

Wie gewinnt man bei Backgammon, bzw. wie endete das Spiel können Sie im nächsten Abschnitt erfahren.

Punktzahl der Würfel

Ein Stein darf hinaus gewürfelt werden, wenn die Punktzahl eines Würfels ausreicht um diesen Stein über den Spielfeldrand zu ziehen. Man darf einen Teil eines Wurfes oder den ganzen Wurf dazu benutzen, um Steine im inneren Feld weiter zu ziehen, statt sie auszuspielen.

Ist ein Wurf geeignet, um einen Stein von einer Spitze auszuspielen, die nicht besetzt ist, so muss dieser Wurf dazu benutzt werden, einen Stein von der höchsten besetzten Spitze zu ziehen. Der Spieler kann in jedem Fall wählen, welche Augenzahl er zuerst ziehen will.

Durch das Ausspielen der Steine können auch einzelne Steine ohne Block stehen. Hat der gegnerische Spiele noch Steine, welche geschlagen wurden und wieder ins Spiel zurück gespielt werden müssen, ist dies ein potentielles Risiko. Möchte man diese Situation vermeiden, so gilt es zunächst die eigenen Blots so weit wie möglich im eigenen Feld nach innen zu bewegen, sofern dies möglich ist.

Backgammon Aufbau und Aufstellung

Der Backgammon Aufbau und die Aufstellung bzw. Startaufstellung des Spielbretts ist relativ einfach zu erklären:

  • Es gibt insgesamt 24 Points (Spitzen), 12 weiße und 12 schwarze Points
  • Die 15 weißen und schwarzen Steine werden auf den Points positioniert
  • Die Positionierung hängt von der Zugrichtung und dem Ziel ab: Zwei Spitzen mit 5 Steinen, eine Spitze mit 3 Steinen und eine Spitze mit 2 Steinen
  • Als Faustregel kann man sich merken: Weiß außen, Schwarz innen und Schwarz innen, Weiß außen – bei dem Start stehen 2 Steine der eigenen Farbe im äußeren Feld 3 Steine

Wurden die Blots bzw. Steine auf das Spielfeld aufgestellt, angeordnet und die Spieler sind bereit das Spiel zu beginnen würfelt jeder Spieler einen Würfel, der Spieler mit der höheren Augenzahl beginnt zu spielen. Wurde am Anfang ein Pasch gewürfelt, wird erneut gewürfelt, bis ein Spieler eine höhere Augennzahl bei einem Würfel hat. Das Backgammon Set up ist somit abgeschlossen und der Spiel Start kann beginnen.

Backgammon Spielanleitung, Start und Backgammon Regeln

Die Backgammon Regeln sind denkbar einfach und schnell verinnerlicht. Nachdem das Spielfeld aufgebaut wurde, komm der Beginn: Der Spielstart von Backgammon ist etwas anders als die weiteren Züge. Um Backgammon zu starten muss um den ersten Zug gewürfelt werden. Die beiden Spieler würfeln jeder mit einem eigenen Würfel je einmal. Der Spieler mit der höheren Augenzahl hat die Farbwahl der Steine für die erste Partie. Er beginnt das Spiel gemäß der Regeln, indem er mit beiden Würfeln den ersten Wurf ausübt. Er muss somit die Beiden Zahlen verwenden, welche durch die unterschiedlichen Würfel gewürfelt wurden. Würfeln die beiden Spieler jeweils die gleiche Augenzahl, wird der Wurf so lange wiederholt, bis es unterschiedliche Zahlen gibt.

Gemäß den Augenzahlen jedes Würfels bewegt er dann einen oder zwei Spielsteine über die Spitzen des Spielbrettes in Richtung des eigenen inneren Feldes, Weiß gegen den Uhrzeigersinn, Schwarz im Uhrzeigersinn.

Spielanleitung mit Backgammon Regeln und Aufstellung als PDF kostenlos herunterladen

PDF Download Backgammon SpielanleitungSie haben Ihre Backgammon Anleitung verloren und möchten die Backgammon Spielanleitung als PDF-Datei einfach und schnell kostenlos herunterladen? Nutzen Sie die kostenfreie PDF Spielanleitung mit den Backgammon Regeln von Backgammon-Meister:

Backgammon Spielanleitung mit Regeln als PDF kostenlos herunterladen

Sind diese Informationen hilfreich gewesen? Dann bewerten Sie diese Seite hier:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Häufige Fragen zu Backgammon

Wer beginnt bei Backgammon?

Bei Backgammon wird entschieden wer beginnt aufgrund der höheren Augenzahl eines Würfels. So würfelt jeder Spieler mit einem seiner zwei Würfel. Der Spieler, welcher die höhere Augenzahl gewürfel hat, beginnt und nutzt gleichzeitig seinen und den Würfel des MItspielers um die ersten Steine zu setzen. Anschließend nutzt jeder Spieler seine eigenen Würfel.

Wieviele Steine benötigt man bei Backgammon?

Bei Backgammon kommen 15 weiße und 15 schwarze Spielsteine zum Einsatz. Die Steine werden auf dem Spielfeld verteilt, sowohl im Heimfeld als auch im generischen Feld und werden im Laufe des Spiels über die einzelnen Spitzen ins das eigene Heimfeld bewegt.

Was bedeutet Verdoppeln bei Backgammon?

Wenn in einem Backgammon Spiel um Geld oder Punkte gespielt wird, kann der Verdopplungswürfel genutzt werden um den Einsatz zu verdoppeln. Der Mitspieler kann die Verdopplung annehmen oder ablehnen. Wird die Verdopplung abgelehnt ist das Spiel beendet und der Spieler, der Verdoppeln wollte gewinnt das Spiel.

Backgammon online spielen

Neben der Möglichkeit mit einem Backgammon Koffer direkt mit Freunden und Bekannten zu spielen, gibt es seit einigen Jahren ebenfalls die Möglichkeit Backgammon online zu spielen. Hierfür gibt es verschiedene Arten:

Blots setzen

Laut Backgammon Spielregeln können die Spielsteine auf jeder der 24 Spitzen gesetzt werden, wenn diese unbesetzt sind, oder von eigenen Steinen besetzt sind oder nur von einem gegnerischen Stein (Blot) besetzt sind.

Die gewürfelte Augenzahl kann getrennt gesetzt werden, um zwei Steine oder auch kombiniert, um einen Stein zu bewegen, sofern es möglich ist, diesen Stein entsprechend der geworfenen Augenzahlen zu ziehen. Jede der beiden Augenzahlen kann als erstes gezogen werden. Zu beachten ist, dass jede der Augenzahl der beiden Würfel einzeln gezogen werden muss, d.h. die Zahlen eines Wurfes dürfen nicht addiert und dann gesetzt werden; eine „Zwischenlandung“ auf der entsprechenden Spitze muss möglich sein.

Grundsätzlich besteht – soweit möglich – Zugzwang für die Augenzahl beider Würfel. Kann nur die Augenzahl eines Würfels gezogen werden, muss es die höhere Zahl sein, sonst verfällt der Wurf komplett, und der Backgammon Gegner ist an der Reihe.

Sonderwurf Pasch

Wenn ein Pasch (beide Würfel zeigen die gleiche Augenzahl) gewürfelt wird, zieht der Spieler doppelt so viele Augen bei einem Wurf von z.B. 2 + 2 kann der Spieler einen Stein uber 2 + 2 + 2 + 2 = 8 Spitzen oder vier Steine über je 2 Spitzen bzw. jede andere mögliche Kombination bewegen.

Blots schlagen

Ein Einzelstein auf einer Spitze (Blot) kann von dem Gegner geschlagen und auf die Bar (Mitte) gelegt werden. Dort muss er so lange verbleiben, bis ihn sein Spieler im gegnerischen inneren Feld wieder ins Spiel bringen kann.

Ein Spieler kann einen, zwei oder mehrere Blots in ein und demselben Augenwurf (z.B. 3 oder 4 Blots durch einen Pasch) feuern.

Solange ein Spieler noch einen oder mehrere Spielsteine auf der Bar hat, darf er keinen anderen Stein bewegen. Das gilt so lange, bis er alle Bar-Steine wieder ins Spiel gebracht hat. Das kann nur geschehen, wenn er mit den Augen einer der beiden gewürfelten Zahlen eine Spitze im inneren Feld des Gegners erreichen kann. Gelingt es dem Bay-Spieler mit einem Wurf nicht, seinen Stein ins Spiel zu bringen, ist der Wurf verloren, und der Gegner ist mit dem nächsten Wurf an der Reihe.

Sie möchten Ihr Backgammon Können auf das nächste Level heben und regelmäßig mit Backgammon Tipps per E-Mail versorgt werden? Nutzen Sie die Informationen von Backgammon Meister um Ihr Können zu verbessern.



Hinauswürfeln

Hat ein Spieler alle seine Backgammon Steine (Blots) im eigenen inneren Feld versammelt, kann er damit beginnen, sie aus dem Spiel hinaus zu würfeln. Wird während des Ausspielens einer seiner Steine geschlagen, muss er diesen zunächst von der Bar ins gegnerische innere Feld und dann in sein inneres Feld zurückspielen, bevor er das Ausspielen fortsetzen darf.

Backgammon Spielende

Der Spieler gewinnt ein einfaches Spiel, wenn der Gegner ebenfalls einen oder mehrere seiner Steine ins “Zielaus” gebracht hat.

Der Spieler gewinnt ein doppeltes Spiel (Gammon), wenn kein gegnerischer Stein ins “Zielaus” gespielt werden konnte.

Der Spieler gewinnt ein dreifaches Spiel (Backgammon), wenn kein gegnerischer Stein ins “Zielaus” gespielt wurde und sich ein Stein bzw. mehrere Steine auf der Bar oder im inneren Feld des Gegners befinden.

Der Dopplungswürfel kommt nun auch wieder ins Spiel – es muss nun gezählt werden, wie häufig verdoppelt wurde und diese Zahl wird mit dem Wert des Dopplungswürfels multipliziert. Dadurch lassen sich hoch Gewinne erzielen, je nachdem wie häufig verdoppelt wurde und ob ein doppeltes oder dreifaches Spiel gewonnen wurde. Wurde zum Beispiel ein einfaches Spiel gewürfel, so gilt die Zahl des Dopplungswürfels.

Beispiele:

 Einfaches SpielGammonBackgammon
Einfaches Spiel1 Punkt2 Punkte3 Punkte
Dopplungswürfel 22 Punkte4 Punkte6 Punkte
Dopplungswürfel 44 Punkte8 Punkte12 Punkte
Dopplungswürfel 88 Punkte16 Punkte24 Punkte
Dopplungswürfel 1616 Punkte32 Punkte48 Punkte
Dopplungswürfel 3232 Punkte64 Punkte96 Punkte
Dopplungswürfel 6464 Punkte128 Punkte192 Punkte

Nach dem letzten Spiel ist vor dem nächsten Spiel: Die Steine werden nun vom Spielfeld entfernt und erneut aufstellt.

Lesen Sie mehr darüber wie man bei Backgammon mit Strategie gewinnen kann oder gucken Sie in Backgammon Räume um online Backgammon zu spielen.

Nach oben scrollen