H

Homeboard

wird ebenfalls als Heimfeld bezeichnet. Das Homeboard sind die Punkte Eins bis Sechs, d.h. das erste Viertel des gesamten Boards, in welches alle Blots gespielt werden müssen, bevor der Bear Off begonnen werden kann. Bewerten Weiterlesen …

Von admin, vor
C

Chouette

Chouette (sprich “Schu:et”) ist eine Spielform bei wellcher mehrere Spieler gleichzeitig an einer Backgammonpartie beteiligt sind. Dabei spielt ein Spieler “in der Box”, er spielt komplett alleine gegen ein Team (die anderen Spieler). Das Team Weiterlesen …

Von admin, vor
A

Action Play

Der Action Play ist ein Zug welcher versucht den Kontakt zu forcieren und wird in der Regel von dem im Spiel zurückliegenden Spieler ausgeführt. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
W

Würfeltheorie

Bei Backgammon hängen viele der Entscheidungen und Züge von den Wahrscheinlichkeiten beim Würfel ab und diese korrekt einzuschätzen. Bei gleicher Wahrscheinlichkeit können mit zwei Würfeln 36 verschiedene Würfelkombinationen erzielt werden. Bewerten Sie diese Seite: Diese Weiterlesen …

Von admin, vor
A

Action

Action ist ein Begriff, welcher von Spielern benutzt wird für die Möglichkeit des Spielens um reales Geld. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
R

Recirculation

Recirculation bezeichnet eine Spielmethode in welcher die Blots im Spiel gehalten werden, indem diese geschlagen werden und anschließend in das Spiel zurückkehren, da sie dann im gegnerischen Quadrant landen. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite Weiterlesen …

Von admin, vor
Y

Yankee Seven

Der Yankee Seven ist eine Bezeichnunge für den Wurf von sechs bis eins. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
Q

Quadrant

Ein Quadrant ist eine der 4 Unterteilungen des Spielbretts. In jedem Quadrant befinden sich 6 Points. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
W

Wastage

Wastage beschreibt die Anzahl an den verschwendeten Pips beim Herauswürfeln. Die Wastage wird erzeugt durch Blots welche auf den tiefen Points stehen. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
U

Undoubled Gammon

Der Begriff Undoubled Gammon (deutsch: Unverdoppeltes Gammon) kann in einem Match auftreten, in welchen man ein Gammon gewinnt, während der Verdopplungswürfel noch nicht verwendet wurde. Das gespielte Spiel ist damit zwei Punkte wert. Bewerten Sie Weiterlesen …

Von admin, vor
T

Tiefer Anker

Ein Tiefer Anker bzw. im englischen Deep Anchor bezeichnet einen besetzten Point (mindestens 2 Blots) welcher sich auf Point 1, 2 oder 3 des Gegners befindet. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
P

Prime

Ein Prime (deutsch: Blockade), ist eine Reihe von hintereinander besetzten Points, welche es dem Gegner erschweren oder gar üerhaupt nicht erlauben, die dahinter liegenden Blots zu spielen. Ein Full Prime ist die größte Blockade. Bewerten Weiterlesen …

Von admin, vor
O

Outer Board

Outer Board ist die englische Bezeichnung für das Außenfeld. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
B

Backgammon

Backgammon bezeichnet den Spielausgang mit dem 3-fachen Wert. Wenn der Gegner noch mindestens einen Stein auf der Bar hat oder sich im Heimfeld des Gegners befindet wird Backgammon gewertet. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite Weiterlesen …

Von admin, vor
A

Ausspielen

Ausspielen ist ein weiterer Begriff für das Abtragen. Bewerten Sie diese Seite: Ausspielen 1 (20%) 1 Stimm

Von admin, vor
A

Außenfeld

Das eigene Außenfeld wird durch die Punkte 7-12 begrenzt. Das Außenfeld des Gegners wird durch die Punkte 13-18 begrenzt. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
A

Annehmen

Wenn ein Doppel akzeptiert wird dann nennt man dies: Annehmen. Eine Annahme erfolgt so: Der Spieler welcher annimmt legt den Doppelwürfel auf seine Seite außerhalb des Feldes und sagt dabei “Ich nehme an”. Der Spieler Weiterlesen …

Von admin, vor
A

Anker

Ein Anker ist ein besetzer Punkt im gegnerischen Heimfeld welcher mit zwei oder mehr Steinen besetzt ist. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
A

Aktiver Helfer

Der Aktive Helfer ist der Stein, welcher sich bis zu sechs Augen von einem bestimmten Punkt befindet. Diesen Punkt möchte man besetzen und er wird tatsächlich zum Besetzen des Punktes verwendet. Bewerten Sie diese Seite: Weiterlesen …

Von admin, vor
A

Ace Point

Als Ace Point wird der Einer-Punkt bezeichnet. Es ist der erste Punkt im Heimfeld. Hat der Gegner seinen Einer-Punkt erreicht, ist dieser simultan der eigene 24er-Punkt und andersrum. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
P

Point

Points sind die dreieckigen Spielfelder auf welchen die Spielsteine platziert werden. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
A

Abtragen

Der Begriff Abtragen bezeichnet das Abräumen des eigenen Heimfeldes in der letzten Phase des Spieles. Mit dem Abtragen kann man erst beginnen sobald alle eigenen Steine sich im Heimfeld befinden. Bewerten Sie diese Seite: Diese Weiterlesen …

Von admin, vor
N

Nackgammon

Nach dem Erfinder Nack Ballard benannten Backgammon-Variante. Bei Nackgammon ist die Grundaufstellung ein wenig verändert, die normalen Backgammon Regel bleiben jedoch bestehen. Auf Punkt 6 sowie 13 befinden sich nur 4 anstatt der üblichen 5 Weiterlesen …

Von admin, vor
S

Slotten

Slotten bezeichnet die Vorbereitung, einen Point zu besetzen. Dabei wird ein einzelner Blot wird auf einen Point gesetzt, damit dieser in dem nächsten Zug besetzt werden kann. Die Gefahr dabei ist die Chance des Geschlagenwerdens, Weiterlesen …

Von admin, vor
M

Money Game

Ein Money Game ist im Grunde genommen die ursprüngliche Form eines Backgammon Spiels. Im Gegensatz zum Match werden hier die einzelnen Spiele unabhängig voneinander gespielt. Der Gewinn setzt sich daraus zusammen, das beide Spieler einen Weiterlesen …

Von admin, vor
M

Match

Ein Match bezeichnet eine Reihe von Spielen, welche das Ziel verfolgen, als Erster bei allen Spiele einen bestimmten Punktestand zu erreichen. Dabei spielt es keine Rolle wie hoch gewonnen wird. Bewerten Sie diese Seite: Diese Weiterlesen …

Von admin, vor
L

Laufspiel

Ein Laufspiel wird ebenfalls Rennspiel genannt. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
L

Läufer

Läufer sind Steine welche im Spiel noch weit vom Heimfeld entfernt sind, jedoch noch keine Blocker sind. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
V

Verdoppelungswürfel

Der Verdoppelungswürfel ist ein Würfel mit folgenden Augen: 2,4,8,16,32 sowie 64. Am Anfang jeden Spieles liegt der Verdoppelungswürfel in der Mitte des Spielbretts und jeder Spieler hat das Recht, zu doppeln. Wird von einem Spieler Weiterlesen …

Von admin, vor
K

Kontakt

Der Kontakt ist die Position, bei welcher Steine geschlagen werden können. Das bedeutet beide Spieler sind mit den eigenen Steinen noch nicht an allen Steinen des Gegners vorbei. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
I

Indirekter Schuss

Bei einem Blot welcher mindestens 7 Felder entfernt steht und die Möglichkeit des Schlagens besteht, wird von einem indirektem Schuss gesprochen. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
H

Haltespiel

Das Haltespiel bezeichnet die Spielweise, bei welcher man mit einem vorgesetzten Anker bis in die Schlussphase spielt. Dadurch dass der Anker im gegnerischen Feld steht wird Druck auf den Gegner ausgeübt. Bewerten Sie diese Seite: Weiterlesen …

Von admin, vor
G

Gammon

Gammon bezeichnet den Spielausgang des Backgammon-Spieles, der Wert des Spieles wird dabei verdoppelt. Einem Spieler ist es bei diesem Spiel gelungen, seine eigenen Steine abzuspielen, bevor sein Gegner einen einzigen Stein ausspielen konnte. Bewerten Sie Weiterlesen …

Von admin, vor
F

Full Prime

Der Full Prime ist die größtmögliche Blockade, auch Prime genannt. Ein Full Prime kann von gegnerischen Steinen nicht übersprungen werden, da sechs hintereinanderfolgende Punkte besetzt sind. Die höchstmögliche Augenzahl eines Würfels kann diese Anzahl nicht Weiterlesen …

Von admin, vor
F

Felder

Ein Backgammonbrett ist in 4 Spielfelder unterteil. Jeder Spieler hat jeweils ein Außen- und ein Heimfeld. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
E

Equity

Die Equity bezeichnet die Wahrscheinlichkeit eines Spielgewinns. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
E

Entkommen

Der Begriff Entkommen ist das Herausbringen eines eigenen Steins aus dem gegnerischen Heimfeld sowie zugleich diesen über den gegnerischen Bar-Punkt zu ziehen. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
E

Einspielen

Das Einspielen, auch Einsetzen genannt bezeichnet das Wiedereinspielen eines bereits geschlagenen Spielsteins von der Mittelbar in das gegnerische Heimfeld. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
E

Einsatz

Der Einsatz ist der Wert, um welchen bei einem Match oder Spiel gespielt wird. Der Initial Stake ist der bestimmte Betrag pro Punkt welcher am Anfang eines Spieles festgelegt wird. Der Current Stake ist der Weiterlesen …

Von admin, vor
D

Duplizieren

Das Duplizieren beschreibt die Spielweise seine eigenen Steine so zu platzieren, damit der Gegner möglichst gering günstige Würfe hat. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
D

Diversifikation

Die Diversifikation bezeichnet das Verteilen der Spielsteine, mit dem Ziel die Anzahl von guten Würfelkombinationen bei dem nächsten Würfeln zu steigern. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
A

Angriffsspiel

Das Angriffsspiel bezeichnet die Spielweise, den Gegner durch ein häufiges Schlagen der Steine sowie das Schließen des Heimfelds zu besiegen. Diese Spielweise ist ebenfalls unter dem Namen “Blitz” bekannt. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite Weiterlesen …

Von admin, vor
C

Cross Over

Cross Over bezeichnet das Spielen der Steine von einem Viertel zum Nächsten. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
A

Ablehnen

Ablehnen bezeichnet das Ablehnen eines angebotenen Doppels. Das Spiel ist damit sofort beendet, gewonnen hat der Spieler, welcher gedoppelt hat zum Wert des Doppelwürfels. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
J

Jacoby Regel

Die Jacoby Regel wurde nach Oswald Jacoby benannt. Sie wird nicht auf Turnieren verwendet, aber im Money Game. Die Regel besagt, dass Backgammon und Gammon erst dann zählen, wenn der Verdoppelungswürfel verwendet wurde, also vorher Weiterlesen …

Von admin, vor
B

Blot

Ein Blot ist ein einzelner Stein auf einem Punkt auf dem Brett, der von dem gegenerischen Stein geschlagen werden kann. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor
B

Backgame

Bei dieser Spielweise wird das Ziel verfolgt Blots beim Abtragen zu schlagen. Bewerten Sie diese Seite: Diese Seite bewerten

Von admin, vor